Messeauftritt | Ausstellung | Symposium

Case Study: PR- und Lobbykampagne „Holz verantwortungsvoll nutzen“

Zum Tag des Waldes am 18. März 2010 startete der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) die Kampagne „Holz verantwortungsvoll nutzen“, um auf die zunehmende Verknappung von Holz aufmerksam zu machen. Ein Messestand, eine Ausstellung und ein Fachkongress auf der LIGNA 2011 in Hannover, der internationalen Leitmesse für Holzverarbeitung und Holzbearbeitung, war Teil des umfassenden Kommunikationskonzeptes sowie der Lobby-Tätigkeiten – und zugleich eine ideale Plattform für Pressegespräche.

KOLLAXO auf der Messe LIGNA
Zentraler Stand: Unter dem größten Holzdach der Welt war der VHI-Pavillon und die angegliederte Ausstellung für alle Messebesucher sofort sichtbar.

Zentraler Stand: Unter dem größten Holzdach der Welt war der VHI-Pavillon und die angegliederte Ausstellung für alle Messebesucher sofort sichtbar.

Fachkongress des VHI, organisiert von KOLLAXO

Strategische Beratung für die deutsche Holzwerkstoffindustrie

Als Teil des Clusters Holz, der in Deutschland mehr als eine Million Arbeitsplätze stellt und bereits 2008 168 Mrd. Euro umsetzte, vertritt unser Kunde VHI als Industrieverband die fachlichen, wirtschaftlichen und technischen Interessen der Hersteller von Span-, MDF- und OSB-Platten, Holz-Polimer-Werkstoffen sowie von Sperrholz und Innentüren auf nationaler und internationaler Ebene.

Deutschland ist der bedeutendste Holzwerkstoffproduzent in Europa. Wie die Sägeindustrie und der Holzmaschinenbau nimmt auch sie global betrachtet eine Markt- und Innovationsführerschaft ein. Die Gesamtproduktion der Holzwerkstoffindustrie beträgt in Deutschland 14,5 Mio. m³ (Europa: 58 Mio. m³).

Erfolgreiche Lobbyarbeit auch auf europäischer Ebene

Alle EU-Mitgliedsstaaten sind von der Verknappung des Rohstoffes Holz und der rasanten Preissteigerung betroffen.  Die Kampagne griff die Problematik mit Agenturunterstützung daher auch auf europäischer Ebene auf. Unter anderem konnte in Brüssel ein stark besuchter Parlamentarischer Abend durchgeführt werden.

Europäische Verbände wie die EPF (European Panel Federation) und FEIC (European Federation of the Plywood Industry) forderten die Europäische Kommission auf, faire Wettbewerbsbedingungen zwischen stofflicher und energetischer Holzverwendung herzustellen.